, Kronsbein Lars

Eltern-Kinder-Pfingst-Turnier mit Rekordbeteiligung

21 Paarungen fanden am Pfingstmontag den Weg auf die Tennisanlage, um bei schönstem Wetter und guter Laune ein Familienevent zu erleben.

 
21 Paarungen fanden am Pfingstmontag den Weg auf die Tennisanlage, um bei schönstem Wetter und guter Laune ein Familienevent zu erleben. Mal mit der Mutter oder dem Vater zusammen Tennis spielen, stand auf dem Programm.

Es wurde in drei Gruppen gespielt, je nach Alter. Die Jüngsten (6-8 Jahre) spielten jeweils mit einem Elternteil in der roten Gruppe, das hieß roter Ball und Kleinfeld. 5 Paarungen traten an und spielten nicht nur Tennis, sondern mussten sich auch noch als Eltern-Kind-Kombi in Bewegungsstaffeln beweisen. Am Ende siegte hier die Paarung mit Ida und Saskia vor Leon und Anastasia. Den dritten Platz erspielte sich Milan mit Papa Awat und den 4. Platz teilten sich Luan und Mirko mit Lisbeth und Kim bzw. Andre.  

In der orangen Gruppe, oranger Ball und Midcourt, starteten 8 Paarungen. Es wurde zuerst in zwei Gruppen jeder gegen jeden gespielt und danach nochmal überkreuz. Den dritten Platz erspielten sich Lara und Christiane. In einem tollen Endspiel unterlagen Aaron und Simon dem Siegerpaar Max und Edgar Bauer. Auf den Plätzen folgten Merle/ Stefanie, Jonah/Alex, Madita/Andre, Mats/Kim und Louisa/Meike. Gerade in dieser Gruppe waren viele Eltern dabei, die noch nie vorher auf dem Tennisplatz standen. Sehr mutig und toll, dass ihr den Spaß mitgemacht habt.

Die gelbe Gruppe startete auch mit 8 Paarungen. Dort setzte sich das Vater Sohn Duo Sösch und Philipp in einem guten Endspiel gegen Yannick und Silke durch.  Dennis und Tatjana durften sich über den dritten Platz freuen und verwiesen Nike und Lars auf den vierten Platz. Es folgten Nino/Timo, Henry/Christian, Clara/Claudia und Pia/Marius.

Insgesamt wurden 50 Spiele ausgetragen und tatsächlich hatten manche nach dem gemeinsamen Grillen noch nicht genug und spielten „just for fun“ weiter. So soll es sein.

Vielen Dank noch an dieser Stelle an alle die einen Kuchen oder einen Salat beigesteuert haben und an Uwe, unseren Grillmeister und Britta die nette Küchenfee.

Keiner möchte sich mehr mit einem Virus infizieren, aber der Tennisvirus war für einige dann doch nicht so schlimm 😉.

Ich hoffe ich sehe alle möglichst oft auf der Tennisanlage wieder, denn zusammen Tennis spielen ist ein superschönes Hobby.

In diesem Sinne,

Eure Annette